25.06.2018

JRK Gruppen aus Kaan-Marienborn dominieren Kreiswettbewerb in Obersdorf

Das Jugendrotkreuz des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein e.V. veranstaltete letzten Samstag seine jährliche Kreisbegegnung, diesmal in Wilnsdorf-Obersdorf.


Mike Neeb (stellv. Kreisjugendrotkreuzleiter), Dr. Martin Horchler (Vorstand DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein), Melanie Graf (Kreisjugendrotkreuzleiterin) und Klaus Grünebach (stellv. Bügermeister der Gemeinde Wilnsdorf) mit den Siegergruppen aus Kaan-Marienborn und des Schulsanitätsdienstes vom Gymnasium am Löhrtor.

Mike Neeb (stellv. Kreisjugendrotkreuzleiter), Dr. Martin Horchler (Vorstand DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein), Melanie Graf (Kreisjugendrotkreuzleiterin) und Klaus Grünebach (stellv. Bügermeister der Gemeinde Wilnsdorf) mit den Siegergruppen aus Kaan-Marienborn und des Schulsanitätsdienstes vom Gymnasium am Löhrtor.

Bei dem Jugendrotkreuzwettbewerb traten rund 90 Kinder und Jugendliche ab 6 Jahre aus den verschiedenen Jugendrotkreuzgruppen des Kreisgebietes gegeneinander an. Mit dabei waren auch drei Schulsanitätsdienstgruppen des Gymnasiums am Löhrtor sowie eine Gruppe aus dem DRK Ortsverein Niederoderwitz. Die Wettbewerbe wurden für zwei Altersklassen ausgerichtet, wobei 5 Aufgabengebiete gelöst werden mussten: Technik und Sicherheit, Musisch-kultureller Bereich, Sozialer Bereich, Erste-Hilfe und der Sport-Spiel-Bereich.

Bei diesen Wettbewerben werden die erlernten Fertigkeiten aus den JRK-Gruppenstunden durch Schiedsrichter überprüft und bewertet. Bei der Ersten Hilfe Aufgabe mussten die Kleinsten JRKler in der Stufe I ein Beinbruch behandeln, die älteren JRKler aus Stufe II bekamen die Aufgabe eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchzuführen. In der Aufgabe Technik und Sicherheit musste, unter Beachtung von Sicherheitsrichtlinien, eine Trage gebaut werden. Bei der Aufgabe Musisch-kulturell konnten die Teilnehmer einen Hefezopf flechten und im Backes des Backesvereins Obersdorf-Rödgen backen. Der Backverein stellte das Personal und die Materialien zur Verfügung. Vor der Siegerehrung wurden an alle Teilnehmer ihre selbst gebackenen Hefezöpfe verteilt. die ihren Backes,

Im Anschluss wurden die Siegergruppen geehrt. Die Siegerehrungen übernahmen die Kreisjugendrotkreuzleitung Melanie Graf und Mike Neeb gemeinsam mit Herrn Dr. Martin Horchler (Vorstand des DRK Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein e.V.) sowie Herrn Klaus Grünebach (stellv. Bürgermeister der Gemeinde Wilnsdorf)

In der Stufe I gewann die JRK-Gruppe aus Kaan-Marienborn. Platz 2 belegte Burbach I, Platz 3 belegte Burbach II., Platz 4 belegte Kreuztal.

In der Stufe II siegte ebenfalls Kaan-Marienborn, Platz 2 belegte Obersdorf, Platz 3 belegte Burbach/Niederoderwitz, Platz 4 belegte Neunkirchen, Platz 5 belegte Burbach, Platz 6 belegte Kreuztal

Die Schulsanitätsdienste belegten innerhalb des Löhrtor Gymnasiums: Platz 1 Löhrtor I, Platz 2 Löhrtor II und den 3. Platz Löhrtor III

Die Gewinnergruppen der jeweiligen Stufen nehmen im nächsten Jahr an dem Landeswettbewerb des JRK Landesverbandes Westfalen-Lippe teil.

„Wir danken allen Helferinnen und Helfern aus Haupt- und Ehrenamt, dem DRK Ortsverein Obersdorf für die tolle Verpflegung und Unterstützung vor, nach und während des Wettbewerbs, dem Backesverein Obersdorf-Rödgen für die tolle Organisation und Zusammenarbeit und der Freiwilligen Feuerwehr Obersdorf für die Bereitstellung des Gerätehauses“, ergänzt Kreisjugendrotkreuzleiterin Melanie Graf.

 

 


Seite druckennach oben